Hallo, willkommen bei Snowboarder MBM! Bitte verwende die Links um zu einer bestimmten Kategorie zu wechseln.

Menü Suche Content Andere Mpora Sites

O’Neill Evolution – Halfpipe Finals

19:17 17th January 2013 by Meike Vetter
Share:
Kyle Mack, Jan Scherrer und Hiroki Suwa (v.l.)

Kyle Mack, Jan Scherrer und Hiroki Suwa (v.l.)

Das Halfpipe Finale des O’Neill Evolution lag klar in der Hand der Schweizer. Jan Scherrer (18) und Verena Rohrer (16) schafften es, mit einer Kombination aus Style und technischen Tricks, ganz oben aufs Treppchen. Auch Gian Simmen (35), der heute den letzten Contest seiner Karriere bestritt, qualifizierte sich für das Finale der Herren und landete am Ende auf Platz sechs.

Bei eisigen Temperaturen und entsprechenden Bedingungen hieß es am ersten Finaltag des O’Neill Evolution: Zähne zusammen beißen! Das Halfpipe Finale stand auf dem Programm, nach einem Jahr Pipe-Pause zeigte sich Davos wieder mit einer Superpipe wie sie im Bilderbuch steht.

Verena Rohrer konnte ihren Heimvorteil nutzen.

Verena Rohrer konnte ihren Heimvorteil nutzen.

Die Mädels machten mit zehn Starterinnen den Anfang. Während der drei Runs setzten sich schnell ein paar Favoritinnen ab, die den Sieg unter sich auszumachen schienen. Am Ende war es eine knappe Entscheidung zwischen der 16-jährigen O’Neill Riderin Verena Rohrer und der Französin Clémence Grimal (18) die in ihrem letzten Durchgang leider stürzte und somit keine Chance mehr hatte, die Schweizerin zu übertrumpfen. Auf Platz drei landete die 39-jährige (wenn dass die Brigitte-Redakteurinnen hören würden) Japanerin Akiko Miwa.

Nach 17 Jahren Contest-Teilnahme zieht sich Gian Simmen nun aus seiner aktiven Karriere zurück.

Nach 17 Jahren Contest-Teilnahme zieht sich Gian Simmen nun aus seiner aktiven Karriere zurück.

Langsam aber sicher füllte sich die Eventfläche am Jakobshorn für das Finale der Männer und somit den letzten Contest-Auftritt von Gian Simmen. Der 35-jährige hatte vor knapp 17 Jahren in Davos seinen ersten Wettbewerb gewonnen und so die Weichen für seine Pro-Karriere gelegt. Kein Wunder, dass die Davoser und Touristen ihm die „letzte Ehre“ erweisen wollten.

Jan Scherrer machte seinem Namen als Pipe-Spezialist erneut alle Ehre.

Jan Scherrer machte seinem Namen als Pipe-Spezialist erneut alle Ehre.

Nicht nur die Zuschauer, auch die Rider schienen Gian einen ehrwürdigen Abschied bieten zu wollen, sie gaben Vollgas und forderten ihn noch ein letztes Mal heraus! „Swiss next Halfpipe Star“ Jan Scherrer konnte mit seinem zweiten Run bestehend aus Back 900° Mute, Front 1080° Tailgrab, Cab 720° Melon und Front 900° Mute die Anderen überbieten und verbuchte den Sieg für sich. Ihm folgten der 15-jährige Burton Rider Kyle Mack aus den USA und der Japaner Hiroki Suwa (31).

Morgen geht die Qualifikation im Big Air über die Bühne, bei der man einiges erwarten kann. Maxence Parrot (CAN) stellte im gestrigen Training bereits einen sauberen Triple Cork in die Landung. Seb Toots wollte ihm gleich ziehen, scheiterte allerdings und stürzte leicht. Es bleibt also spannend!

Verfolgt die Action auf dem Live-Stream oder schaut für neue Updates morgen wieder vorbei. Alle weiteren Informationen und die gesamten Results findet ihr auf www.oneill.com/evolution und www.worldsnowboardtour.com.

X

Also in Neue Artikel

Warehouse One: 10 Euro Rabatt für euch

Mehr