Hallo, willkommen bei Snowboarder MBM! Bitte verwende die Links um zu einer bestimmten Kategorie zu wechseln.

Menü Suche Content Andere Mpora Sites

Preview: Shred Down Austrian Masters 2013

16:06 18th December 2012 by Felix Krüger
Share:

Viele gute Geschichten sind über die Jahre rund um die Shred Down Austrian Masters entstanden. Von herausragenden Leistungen, legendären Parties und unvergesslichen Momenten mit Freunden am Berg wird erzählt. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass der Event für sich inzwischen zu einer kleinen Erfolgsstory geworden ist:

“Die Shred Down Austrian Masters sind schon lange nicht mehr nur ein Zusammenkommen der nationalen sondern auch der internationalen Snowboardszene,” erklärt Rudi Kröll, der 2012 Overall Champion in der Legendenwertung wurde. Eine besondere Kooperation, bestehend aus N.ASA, Boardplay und den Ästhetikern, ermöglichte es zwei renommierte Freestyleevents zu einem würdigen Gesamtprojekt zusammenzuführen. Die Veranstalter haben bewiesen, dass es auch abseits großer Sponsorenverträge Wege und Möglichkeiten gibt erstklassige Events zu organisieren. Speziell die alljährlich perfekten Bedingungen, ein hohes Freestylelevel und die gute Atmosphäre unter Freunden führen die Meister der letzten Jahre immer wieder gerne nach Innsbruck und Westendorf zurück.

Die Austragungsorte könnten besser nicht gewählt sein: Auf der einen Seite die Olympiastadt Innsbruck mit ihrem Schmuckstück der Superpipe, die im Skyline Park auf der Nordkette auf ihre Herausforderer wartet, und auf der anderen Seite Westendorf, Geburtsort des Shred Down und Heimat des bekannten Boarders Playground. Die Shred Down Austrian Masters sind und bleiben vor allem auch eine generationsübergreifende Sportveranstaltung, von und für Snowboarder! Junge aufstrebende Talente, wie einst auch Werni Stock oder Lisa Filzmoser, nützen die Masters als Sprungbrett. Rookies wurden zu Pros, und Profis wurden plötzlich zu Legenden. So wird es auch heuer wieder zu einem regelrechten Showdown kommen, wenn die besten Rider, männlich und weiblich, an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden um die österreichische Freestyle-Krone kämpfen werden.

Der Auftakt zum großen Saisonfinale wird traditionell in Innsbruck begangen. Vom 1.-3. März 2013 steht der Skyline Park auf der Nordkette ganz im Zeichen des World Snowboard Tour 3 Star Events. Die gewohnt lockere Atmosphäre auf der Seegrube treibt die Shredder vor einer spektakulären Kulisse immer wieder zu Höchstleistungen in der Superpipe an.

Nur eine Woche später geht es weiter nach Westendorf, wo im Boarders Playground der Klassiker schlechthin stattfindet. Der Shred Down wird 14 Jahre alt, so alt wie einige starke Nachwuchsfahrer an diesem Wochenende (7.-10.3) sein werden. Diese können sich bei den Shred Down Austrian Masters (Overall Winner) ins Rampenlicht springen und eine Wildcard für das World Rookie Final gewinnen. Für die Young Guns gilt es wichtige Erfahrungen und Punkte für die World Snowboard Tour zu sammeln und für die Erfahrenen gibt es die Legendenwertung. Legendär sind auch die beiden Partywochenenden. Die Organisatoren sind stets auf Qualität bedacht und sorgen alljährlich für ein grandioses Saisonhighlight.

X

Also in Neue Artikel

Dew Tour: Aimee Fuller landet Double Backflip

Mehr