Hallo, willkommen bei Snowboarder MBM! Bitte verwende die Links um zu einer bestimmten Kategorie zu wechseln.

Menü Suche Content Andere Mpora Sites

Review & Videos: Air & Style Beijing

10:04 10th December 2012 by Felix Krüger
Share:

Dank eines Backside Triple Cork 1440 Mute im letzten Sprung des Wettbewerbs hat sich der erst 16-jährige Japaner Yuki Kadono beim Oakley Shaun White Air & Style Beijing 2012 vor mehr als 15.000 Zuschauern im Vogelnest Olympiastadion verdient den Sieg im Superfinale gesichert. Er ist damit der erste Air & Style Sieger aus Asien und der erste Fahrer, der mit einem Triple Cork bei einem Air & Style gewonnen hat.


Der Japaner setzte sich in einem hoch dramatischen Contest mit 97,67 Punkten gegen den Finnen Peetu Piiroinen (2./93,33 Pkt.), den Norweger Stale Sandbech (3./92,00 Pkt.) und den Österreicher Mathias Weißenbacher (4./34,33 Pkt.) durch. Für den Sieg erhält er 1.000 Punkte für die Rangliste der World Snowboard Tour, den begehrten Ring of Glory und den Drachenanteil des Gesamtpreisgeldes von 100.000 US-Dollar. Der Red Bull Longest Airtime Award ging mit einer “Flugzeit” von über 3,4 Sekunden ebenfalls an Yuki Kadono.


In einer extrem kalten, sternenklaren Nacht zeigten die Fahrer auf dem Mega-Kicker herausragende Leistungen, mit Double Corks, Backside 1080s und Backside 1260s schon ab dem ersten Sprung in Runde eins, die dann noch von einer Serie von 1440s ab Runde zwei überboten wurde. Damit setzte der Air & Style erneut die sportliche Messlatte im Freestyle-Snowboarden nach oben.


Ergebnis Superfinale:
1. Yuki Kadono JPN 97,67 Backside Triple Cork 1440 Mute
2. Peetu Piiroinen FIN 93,33 Cab 1260 Melon
3. Stale Sandbech NOR 92,00 Backside 1440 Mute
4. Mathias Weißenbacher AUT 34,33 Backside Double Rode 1080 Indy

Yuki Kadono: “Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Es ist eine besondere Ehre, der erste Air & Style Sieger aus Asien zu sein, und das auch noch mit einem Triple Cork 1440. Ich habe diesen Sprung erst einmal zuvor gestanden und habe, ehrlich gesagt, jedes Mal Angst vor diesem schwierigen Sprung. Umso mehr zählt es für mich, dass ich gerade heute diesen Sprung gelandet habe.“

Yuki Kadono rückte mit seinem Sieg auch unter die Top 10 (Rang 9) im Gesamt-Ranking der World Snowboard Tour vor. An der Spitze des Big Air Rankings steht weiterhin Roope Tonteri (FIN), der in Peking den sechsten Platz belegte. Yuki Kadono liegt hier auf Rang 16.

Mehr Infos zum Air & Style findet ihr auf www.air-style.com. Alles über die World Snowboard Tour gibt’s unter www.worldsnowboardtour.com.

X

Also in Neue Artikel

MBM Adventskalender Tag 10: Gewinne eine Jacke von Zimtstern

Mehr