Hallo, willkommen bei Snowboarder MBM! Bitte verwende die Links um zu einer bestimmten Kategorie zu wechseln.

Menü Suche Content Andere Mpora Sites

Road Trip mit den Gewinnern des Arnette ALL EYES ON ME Projektes

12:37 16th November 2011 by Felix Krüger
Share:

Was für eine Crew – fünf der glücklichen Gewinner des Arnette ALL EYES ON ME Projektes 2011, Filmer Felix Urbauer und Fotograf Lorenz Holder trafen Anfang Oktober spät abends im schönen Saas Fee ein. Einige Monate zuvor bewarben sich Thomas Kigle (D), Gregor Betschon (CH), Louis Labertrande (F), Marius Bakken (NO) Andreas Grong (NO) und Roland Hörtnagl (A) mit ihren Videos, wurden von einer Jury unter die fünf besten jedes teilnehmenden Landes ausgewählt und setzten sich am Ende beim öffentlichen Facebook-Voting durch. Die Jungs gewannen damit nicht nur Produkt Support von Arnette für die kommende Saison 2011/2012 sondern auch diesen Road Trip entlang einiger der Hot Spots der Alpen.

Die Voraussetzungen waren perfekt an diesem Freitagabend in Saas Fee. Die Motivation und die Begeisterung einen 10-tägigen Road Trip zu starten hätten nicht größer sein können. Dabei konnte niemand ahnen, dass vorerst ganze drei Down Days voller Wettereskapaden zu überstehen waren. Uns wurde erzählt, dass es fast zwei Jahrzehnte her ist, als der Gletscher in Saas Fee an drei aufeinanderfolgenden Tage wegen schlechtem Wetter geschlossen bleiben musste. Aber mit so etwas muss man nun mal rechnen wenn man snowboarden will.

Aber Arnette wäre nicht Arnette wenn auch aus so einer Situation nicht das Beste gemacht werden würde. Egal was, Hauptsache es macht Spaß! Skaten, Go-Kart-Rennen, Sommerrodeln oder Golfen in der unglaublichen Kulisse von Saas Fee sind nur einige der vielen Alternativen die in Angriff genommen wurden. Und endlich, am vierten Tag öffnete der Gletscher und die Rookies konnten endlich ihre Skills im Park unter Beweis stellen.

Am Abend des ersten Schneetages ging die Reise weiter und die Crew machte an einem der schönsten Spielplätze Europas Halt: der Freestyle Academy in Laax. Zeit um neue Tricks in die Schnitzelgrube zu landen, Trampolin zu springen und die wunderschöne Bowl zu skaten. Auch Alex Tank aus dem Pro Team stieß an diesem Tag zur Truppe dazu und begleitete und inspirierte diese bis zum Ende des Trips.

Nach eineinhalb Tagen war es an der Zeit Laax hinter sich zu lassen. Die Tourbusse fuhren dem letzten Stop entgegen, dem Kaunertal. Trotz dichten Nebels konnte der perfekt geshapte Park am Gletscher sofort am ersten Tag ausgecheckt werden. Während der letzten beiden Tage zeigte sich das Wetter endlich von seiner besten Seite, alle drehten hochmotiviert Runde um Runde im Park und die fast schon obligatorische Letzter-Abend-des-Trips-Party wurde voll ausgekostet.

Alles in Allem waren diese zehn Tage eine riesen Erfahrung für die jungen Shredder! Vor allem freuten sich die Jungs darüber mit ihren ersten professionellen Bildern und einem eigenen Videoclip nach Hause zu kommen.

X

Also in Others

The Art of Flight: 900 Besucher bei Premiere in Innsbruck

Mehr